In Ratingen angekommen!

In den letzten Monaten gab es viele Veränderungen, nun haben wir neue feste Räumlichkeiten gefunden. Es wird Zeit uns wieder mit dem eigentlichen Fesseln zu beschäftigen.

Aus diesem Grunde haben wir uns einiges Neues für euch einfallen lassen:

Ab sofort steht Wissenstransfer an erster Stelle.

Personen, die sich ständig um den SCD kümmern, haben ihre Kenntnisse und Fähigkeiten über viele Jahre stetig bei diversen Lehrern und Workshops erlernt und erweitert. Dazu zählen, Vinciens und Kenyade, Osada Steve, Barkas, Riccardo Wildties, Gorgone, Pedro, Yoroi Nicolas, Nawasabi, Koi Ku Nawa, Matthias Grimme und noch viele weitere. Dieses Wissen möchten wir euch an die Hand geben.

Für Einsteiger findet unsere Einsteigeranleitung jetzt jeden Sonntag statt. Zusätzlich gibt es zu jedem unserer Treffen kleine Input-Workshops.

Verbessert eure Bodenarbeit und lernt das Spiel mit der Gravitation (Suspension), das komplette Programm, in einem der ältesten Shibari Clubs Deutschlands.

Ihr bekommt ein besseres Seilverständnis und klare Seilführung gezeigt. Daneben verschiedene Strukturen einer Körperfesselung, Verbesserung der Ästhetik und der Handhabung. Lernt die Fähigkeit der Körpermanipulation und wie man mit Seilen Körpergefühl herbeiführt, für besseres Spiel mit eurem Partner.

Ihr lernt wie man eine Suspension fesselt und mittels der Gravitation den Körper beeinflusst. Bei uns gibt es keine Grundvoraussetzungen. Jeder bringt sich nach eigenem Können ein. Von da aus lernt ihr von den einfachen zu den komplexeren Techniken nach und nach alles. Bringt euer Können auf höchstes Niveau! Bringt Wissen mit und teilt es mit uns!

Ihr lernt auf eurer Seite des Seils den sicheren Umgang miteinander. Was ist bei Anatomie, Blutkreislauf und Nervenbahnen zu beachten. Wie kontrolliert man das und was sind weitere Anforderungen an sicheres Shibari?

Ihr lernt den historischen Hintergrund kennen, die unterschiedlichen Stile und Schulen und was ihr außer Seilen braucht. Dann geht es Schritt für Schritt los. Seile, Knoten, Muster und viele weitere Informationen warten auf euch. Für die aktive Seite des Seils genauso wie für die passive Seite des Seils.

Bei Übungen wird angeschaut und nachgemacht. Dann wird alles wiederholt und ihr habt Zeit das Gelernte selber zu üben. Dabei lernt ihr nebenbei ein schönes Muster oder eine ästhetische Seilführung, mit der die Schönheit eines Körpers unterstrichen wird.

Unter anderem werden wir folgende Themen für euch in Form von Input-Workshops vorbereiten:

• Seile kaufen, vorbereiten und bearbeiten
• Single column tie, double column tie
• Armflöten in allen Variationen
• Beinfesselungen (Futomomo) von einfach bis hängetauglich
• Oberkörperfesselungen klassisch (TK 2 und TK 3, vorne und hinten)
• Oberkörperfesselungen nach unterschiedlichen Vorbildern
• Erste Schritte in die Luft (Side-Suspension, Face-Down-Suspension)
• Und viele weitere Themen

Und wer das härtere Spiel mag: einige unserer Mitglieder kommen aus dem Kampfsport und sind gerne bereit, einige Tricks zu zeigen. Rough rope ist hier ein Thema.

Sagt uns was Ihr euch wünscht und wir werden versuchen, diese Themen mit in unser Konzept einfließen zu lassen.

An vier Terminen im Monat ist für euch Zeit beim SCD zu üben.

Ihr bekommt geheimes Wissen gezeigt. Wie üblich handelt es sich um die vielen kleinen Details rund ums Seil. Das Praxiswissen von Seil, Knoten, Spannung, Reibung und Bewegung. Praktische Handgriffe, zügige Vorgehensweise und vieles mehr.

Die Verbindung im Seil macht süchtig. Ihr werdet schnell über die technische Seite zur anderen Seite von Shibari finden. Hier fließen Gedanken, Gefühle, Wünsche in eine Seil-Beziehung ein. Es geht um Berührung und Zuwendung, die miteinander zugelassen werden um zu einer Harmonie zu finden. Ihr habt ein schönes Hobby, einen schönen Weg gewählt!

 

 

Schreibe einen Kommentar